LONELY SPRING

LONELY SPRING – die Newcomer der deutschen Emo-Rock-Szene.

Vier junge Talente aus dem Südosten Deutschlands wirbeln die Musikwelt ordentlich auf und messen sich dabei an Größen wie Papa Roach, Billy Talent oder My Chemical Romance. Seit Januar 2017 sind sie bei Monster Artists Management unter Vertrag und bereit nicht nur deutsche, sondern auch internationale Bühnen zu erobern.

Bereits im Jahr davor haben sie in und auch außerhalb der Heimatprovinz Passau über 30 Shows bestritten und ihren ganz eigenen Stil entwickelt. Heraus sticht dabei nicht nur ihre individuelle Art Musik zu machen, sondern auch die außergewöhnliche Präsenz auf der Bühne im Zusammenspiel mit einer extrem energiegeladenen Performance. Sie haben es geschafft die elektronischen Charakterzüge härterer Genres mit denen von Bands wie Bullet for my Valentine zu verbinden und dem Hörer eine eigene, erfrischende Kreation schmackhaft zu machen, die musikalische Grenzen aufhebt.

„Cleanparts, Screams und gutturaler Gesang geben sich die Klinke in die Hand und errichten mit der Unterstützung von Bass, Drums und Gitarre ein abwechslungsreiches Songlabyrinth, bei dem der Ausgang nach dem fünften Mal hören noch immer nicht in Sicht ist. Die Lieder vermitteln jedoch nicht die sehr häufig auftretende ‚Die Welt geht unter und wir werden alle sterben‘-Stimmung, sondern fordern eher zum Aufbruch sowie zur Veränderung auf“ (Der Gute Ton Musik Reviews).

Hoffnungen und Träume, aber auch die psychischen Abgründe der Verlorenheit werden in den Songs von LONELY SPRING thematisiert. Dieses Herantasten an das Innere des Menschen geschieht mit der nötigen Distanz, aber zur selben Zeit mit einer unfassbaren Nähe, die es einem unmöglich macht, sich nicht von Track zu Track mehr in die eigene Gefühlswelt tragen zu lassen.

Vier Senkrechtstarter, die ihren Weg gehen ohne Wenn und Aber, ohne nach hinten zu sehen und trotzdem ohne zu vergessen wer sie sind.

Von Passau nach München, Köln oder Österreich – LONELY SPRING sind trotz ihres jungen Alters schon viel herumgekommen und durften bereits mit Bands wie Being As An Ocean oder Rise of the Northstar auf der Bühne stehen. Im Herbst werden sie ihr lang ersehntes Debüt-Album veröffentlichen, an dem im Moment auf Hochtouren gearbeitet wird. Auch sonst wird man noch viel von den aufblühenden Ausnahmetalenten der Emo-Rock-Szene hören.